Opt-In

Beim Opt-In-Verfahren wird einstufig vorgegangen: Nach der Eingabe der E-Mail-Adresse in ein Newsletter-Anmeldeformular (auf einer Webseite) erhält der Empfänger eine Bestätigungs-Mail über die erfolgreiche Anmeldung. Damit hat er gleichzeitig implizit dem nachfolgenden Erhalt von werblichen Mailings zugestimmt. Einen Schritt weiter geht das sichere Double-Opt-In als zweistufiges Verfahren. Die Adresse wird nicht sofort in die Empfängerliste eingetragen, sondern der Nutzer erhält eine Nachricht, die ihn zum Klick auf einen Bestätigungs-Link auffordert und sein explizites Einverständnis darstellt. Das Opt-In ist die Grundvoraussetzung für seriöses E-Mail Marketing, reich jedoch aus rechtlicher Sicht nicht mehr aus. Laut deutscher Rechtsprechung ist ein Opt-In-Nachweis über die Einwilligung zum Erhalt von Werbemails erforderlich. Er muss ständig abrufbar sein und enthält auf jeden Fall die betreffende Adresse, den Ort, das Datum und die Zeit der Eintragung. Auch die IP-Adresse ist meist enthalten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.