Datenschutz

Im Grundgesetz der Bundesrepublik ist festgelegt, dass jeder Bürger über die Verwendung und Preisgabe seiner persönlichen Daten selbst bestimmen darf. §11 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) regelt die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten. Die Richtlinien müssen beim E-Mail Marketing auf jeden Fall erfüllt werden, um nicht verklagt zu werden oder eine Abmahnung zu erhalten. Die datenschutzrechtliche Einwilligung vor dem Zusenden von einem Newsletter muss dabei nicht separat erteilt werden, sondern lässt sich mit anderen Erklärungen zusammenfassen. Die Weitergabe von personenbezogenen Daten zwischen einem Nutzer und einem Dienstleister wird durch einen Auftrag zur Datenverarbeitung (ADV) geregelt.